Jedes Jahr zwischen Weihnachten und Silvester steht eine leidige Prozedur an: 

"Jahresabschluss"

Innerhalb von 365 Tagen fällt bei mir so einiges an Daten an:

- RAWs
- finalisierte Exporte
- TimeLapse-, HDR-, Panorama-Projekte
- Rechnungen
- Dokumentationen, Schulungsunterlagen
- Homepage-Inhalte
- ...

Screenshot 2016-12-27_20.34.11

Je nach Wertigkeit, gesetzlichen Verpflichtungen, Größe der Daten archiviere ich die Unterschiedlichen "Häufchen" in unterschiedlichen Datensenken. Die laufenden RAWs der jeweiligen Foto-Sessions werden direkt im Bearbeitungsworkflow mit Sternchen und Flaggen bewertet und nach Abschluss der Nachbearbeitung schon auf dem NAS abgelegt - aber am Ende des Jahres komme ich trotzdem nicht drum herum, nochmal ein Groß-Reinemachen anzustoßen. Alles Exporte in Dropbox und Owncloud werden aufgeräumt und synchronisiert, alle Dokumente nach Kalenderjahr abgelegt und auf verschiedene Volumes im Server verteilt. Unersetzliches wird redundant gespeichert. 

Daher: nicht wundern wenn es aktuell nicht so viele News gibt - aber nur wenig läuft hier vollautomatisch :-(

 

--> nächstes Fotoprojekt: Silvesterfeuerwerk! Ihr seht von mir!

Manuel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok