Moderne DSLR-Kameras der Canon EOS Reihen können beim Betrachten der Bilder in der Kamera die zur Fokussierung herangezogenen AF-Felder rot markieren. Dies im Nachgang zu betrachten ist vor allem im AI Servo sinnvoll, wenn die AF-Feldwahl der Kamera (teilweise) selbst überlassen wurde.

Mit dem Plugin "Show Focus Points" für Adobe Lightroom kann diese Auswertung auch nachträglich am PC stattfinden.

Das Plugin ist aktuell als Freeware unter http://www.lightroomfocuspointsplugin.com/ erhältlich, und kann dort für Windows und Mac heruntergeladen werden. Die Installation und Anwendung ist dort sehr gut beschrieben.

Einmal als Plugin im LR eingebunden und aktiviert, kann für jedes Bild (...das noch seine EXIF-Daten hat...) das AF-Feldraster gezeigt werden. Sehr interessant und wertvoll, um z.b. nach einem Action-Shooting auszuwerten, warum der Fokus im Bild nicht da sitzt, wo er soll.

 

show focus points

 

Hochwertige Objektive bringen bei Offenblende wunderschöne Bokeh-Effekte von punktförmigen Lichtquellen. Mit ein wenig Bastelei lassen sich jedoch noch ein paar Effekte mehr erzielen: Wir basteln uns eine Bokeh-Schablone!

 

Bei Blende 2.8 erzeugt mein Tamron SP 90mm aus dem im Hintergrund leuchtenden Weihnachtsbaum kreisrunde Bokeh-Flecken.

2014-12-22 01 3000px pinline-4

 

 

Die Weihnachtszeit naht - und ein fester Bestandteil der überlieferten Weihnachtsbräuche sind die Geschenke!  ...ich hab mir selbst etwas geschenkt: ein gehöriges "Level-Up!" für die Makrofotografie.

Welcome, Tamron SP 90mm DiVC USD Macro 1:1 - Welcome, Yongnuo YN-14EX Makro-Ringblitz!

 

2014-12-20 06 3000px pinline

 

 

Bei einem Arbeitsausflug in den Tiergarten Nürnberg musste die 7D Mark II nun zum ersten Mal zeigen, was sie im real-life-Szenario zu bieten hat.

Am vergangenen Samstag war das Wetter richtig schlecht. Es war kalt. Sonne war nur hinter einer dichten Wolkendecke zu erahnen. Der ganze Tag war eine einzige Dämmerung. Perfekt - um der 7DMkII genau das abzuverlangen, was die Canon-Hochglanzbroschüren vollmundig versprochen hatten.

Als direkten Nachtrag zum ersten Test unter "Laborbedingungen" kommt heute nochmals das Indoor-Duell zwischen 6D und 7DMkII unter available Light.

Das Test-Setup ist eigentlich garkeines...sondern nur der tatsächlich herumliegende KrimsKrams auf dem Esstisch. Kein zusätzliches Licht - und diesmal unter doppelter und dreifacher Kontrolle alle Kameraoptimierungen deaktiviert und alle Optimierungen im Lightroom auf 0.

2014-11-28 01 3000px pinline